Zusatzqualifikation Schule 2.0

Chancen und Grenzen digitaler Informations- und Kommunikationstechnologien

Anmeldung hier: 


 

Die auf den ersten Blick unbegrenzt erscheinenden Möglichkeiten digitaler Medien stellen die Lehrerinnen und Lehrer an niedersächsischen Schulen vor große Herausforderungen: Vorbereitung und Durchführung zeitgemäßen Unterrichts in einer digitalen Landschaft unterscheiden sich zum Teil erheblich von den tradierten Unterrichtskonzeptionen von Wissensvermittlung. Angehende Lehrerinnen und Lehrer müssen angeleitet werden, diesen neuen Herausforderungen konstruktiv und kompetent begegnen zu können. Sie werden die "Schule 2.0" mediendidaktisch mitgestalten und die Implementierung aktueller und zukünftiger Informations- und Kommunikationstechnologien maßgeblich bestimmen. Die Aktualität dieser Herausforderung belegen zahlreiche Studien (siehe zum Beispiel: KIM-Studie, JIM-Studie, Bitkom oder Bertelsmann).

 

 

4K - Lernen im 21.Jahrundert

Es werden Konsequenzen für die eigene pädagogische Arbeit aufgezeigt und die mediendidaktischen Kompetenzen der angehenden Lehrkräfte erweitert. Unterstützt wird die Zusatzqualifikation durch das Multimediamobil der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM).

 

SAMR - Was ist der Mehrwert von digitalen Medien?

Die Zusatzqualifikation versucht praxistaugliche Antworten auf die Frage zu geben.

 

Schwerpunkt und Kompetenzen

Bedienung und Anwendung

Information, Recherche und Datenerhebung

Kommunikation und Kooperation

Produktion und Präsentation

Medienkritik und ethische Reflexion

 

Inhalte

Bildung 2.0 - Potenziale und Grenzen von digitalen Medien

Web 2.0: Anwendungen für den Unterricht

Mobiles Lernen mit dem iPad 

Persönliches Lernnetzwerk (PLN)

Digitale Tafeln (IWB)

Urheberrecht, Datenschutz und Cyber-Mobbing

 

Lesetipps

Videotipps

Auswahl von Anwendungen